DAS LOFERLPROJEKT – TEIL 1

LoferlProjekt8

Als in Bayern geborener Deutscher hat man innerhalb des Landes mit einigen Klischees zu kämpfen,die international dann wiederum im rein optischen für Deutschland stehen.

Bayern gelten als traditionsbewusst, patriotisch und eigenbrötlerisch, nicht der deutschen Sprache mächtig, bekommen Bier schon als Kinder zu trinken und jeder besitzt eine Lederhose oder als Frau ein Dirndl.
Ich kann dazu nur sagen, dass min. zwei der Aussagen auf mich zutreffen.

Eine ist, dass ich auch eine Bundlederhose besitze, welche bis zum Knie geht. Diese ist für gesellschaftlichen Gelegenheiten wie Oktoberfest oder manche Hochzeit vollkommen ausreichend. Allerdings trage ich seit letztem Sommer den Gedanken mit mir herum, mir eine weitere kurze Lederhose zuzulegen.

Um diese nicht ganz preiswerte Anschaffung – es sei den man begnügt sich mit dem „All Inklusive“ – Oktoberfestset – zu rechtfertigen, habe ich mir ein Handarbeitsprojekt zur Aufgabe gestellt:

Ich stricke mir selbst Loferl oder Loiferl.

Ältere Zweinadelstricktechnik, 17. J_Deutsches Strumpfmuseum

Loferl sind Wadenwärmer, die traditionell zur kurzen Lederhose getragen werden. Oben nimmt man es weg unten kommt es wieder daran.

Wenn ich also diese Loferl inklusive Füßlinge bis zu meinen Geburtstag im Sommer fertiggestellt habe, darf ich mir also eine neue Lederhose zulegen.

Gesagt getan. Nach Internet Recherche auf der Suche nach der passenden Strickanleitung bin ich zu der Erkenntnis gelangt, dass die beiden Anleitungen die ich gefunden habe, mich in den Wahnsinn treiben würden.
Somit also erst mal ein Konzept selbst erstellen –
Inkl. einer professionellen Skizze.

LoferlProjekt7

Dann die Wahl der richtigen Wolle – Danke an die sympatische Verkäuferin von „Die Wolle“, die mich mit ihrem kompetenten Wissen bestätigt hat,es einfach angehen zu lassen und beim erst Mal mit 2 Machen rechts, 2 Maschen links anzufangen. Außerdem hat sie mich vor einem Fehlkauf bei der Wolle gerettet.

LoferlProjekt13

LoferlProjekt12

So ging es an die ersten Strickproben. Diese möchte ich nicht weiter kommentieren, denn die Frustration war groß – „Wo liegt nochmal der Faden bei der linken Masche?“ Okay, ich trenne es nochmal auf!

LoferlProjekt10

LoferlProjekt4

Nach diesen Anfangsschwierigkeiten kam dann das mit dem Nadelspiel. Wahnsinn! – 5 Nadeln auf einmal in der Hand. Wenn man aber den Schwung raus hat, geht alles ganz schnell.

LoferlProjekt1

Maß an der Wade genommen und die Maschen errechnet und erst mal 8 Reihen nur rechte Maschen in Grüner Wolle.

LoferlProjekt2

Danach ein ganzes Stück 2rechts, 2links in Grau und wieder
8 Reihen rechts.

LoferlProjekt3

LoferlProjekt5

Hoffe es ist alles verständlich, ich verstehe den Strick Jargon auch nur soweit, wie bis es an die nächste Herausforderungen, der Ferse für die Füßlinge, geht.

An dieser Stelle möchte ich meiner Strickmentorin Heidi explizit tausendfach Dank aussprechen. Denn ohne Ihre Strickerfahrung und Rettung von fallengelassener Maschen wäre ich nie so schnell über die Bumerang Ferse gekommen und hätte nicht mittlerweile bereits ein Bein + Fuß eingekleidet.

LoferlProjekt6

LoferlProjekt9

In den nächsten Wochen wird mein Loferl- Set bereits fertig sein und das innerhalb von nicht mal 4 Monaten. Ich bin sehr Stolz und nach Fertigstellung gibts Teil 2.

DIY
Euer Herr Michael

Bilder: Michael Sarreiter, Grafik: Deutsches Strumpfmuseum

Dieser Beitrag wurde unter DINGE, ZWEITE HAUT abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ein bisschen Kopfrechnen: *