4 GEWINNT! I PONYS FÜR DIE EWIGKEIT

20140202-145848.jpg

Vier Produkte, Dinge, Sachen, Gegenstände, ob klein oder groß, ob teuer oder preiswert: alle passend zu einem Thema. Heute: Pferde und Ponys.

China feierte gerade das Neujahrsfest und somit befinden wir uns jetzt offiziell im Jahr des Pferdes.
Da trifft es sich gut, dass ich über Weihnachten im Keller meiner Eltern alte Spielzeugkisten durchwühlt und ein Holzpony- Puzzle gefunden habe. Ich konnte mich auch noch daran erinnern, es besessen zu haben und wurde wieder bewusst, das sich Pferde schon von klein auf super fand.

Ponies are Forever_Tshirt

Das bring mich dazu, das elegante Huftier als Accessoir des Jahres auszurufen. Sei es als „My Little Pony“ auf T-shirts, denn „Ponies are forever“, oder als Objekt für das Zuhause.

Hier meine Ideen:

PonysForever_Auswahl2

1. Wer mal neben einem Pony schlafen möchte aber auf eine Übernachtung im Stall lieber verzichtet, kann dies im ION Luxury Adventure Hotel auf Island. Die besseren Zimmer sind an einer Wand mit einer Islandpony Tapete ausgestattet. Somit kann man sich die Ponys nicht nur auf den Weiden im Umland anschauen, sondern hat eines während des Aufenthalts im Zimmer.

2. Wer nicht das Glück hat, wie ich ein Holzpferd im Keller zu finden, kann sich die Variante aus dem Künstlerbedarf für Bewegungsstudien nach Hause holen. Auch wenn der Skizzenblock blank bleibt, wird das bewegliche Pferdemodell zum Hinkucker auf Sideboard oder Regal.

3. „Da steht ein Pferd auf dem Flur“ – wäre mit der fast lebensgrossen „Horse Lamp“ von MOOOI nicht nur ein Karnevalslied, sondern auch in die Tat umsetzbar. Die Stehleuchte der Designgruppe Front ist zwar schon ein paar Jahre erhältlich, bringt mich aber immer wieder zum schmunzeln, wenn sie mir begegnet.

4. Wem gleich eine ganze Tapetenwand zu viel ist, kann bei seinem nächsten New York Besuch in der Galerie – „Wild Horses of Sable Island“ eine Fotografie von Wildpferden erstehen. Der Fotograf Roberto Dutesco dokumentiert die auf der im Nordatlantik lebenden Tiere mal in dramatischen, mal emotional anrührenden Momentaufnahmen.

image

Zum Abschluß gibt es noch einen zusätzlichen cineastischen Tipp. Was wäre ein Western ohne Pferde – eigentlich nichts, denn eine Verfolgungsjagd im Sattel ist immer dabei. Hier ein Szenebild aus dem Hollywood Klassiker GIGANTEN. Elisabeth Taylor und Rock Hudson führen eine Farm und James Dean macht Ärger als Trunkenbold. Es geht um Familienclans, Geld, soziale Ungerechtigkeit, Texas, Macht, Liebe, Rinder und natürlich Pferde in der Nebenrolle.

DIY
Euer Herr Michael

Bilder: Michael Sarreiter, ION Luxury Adventure Hotel, Boesner, Moooi, Roberto Dutesco, Warner Brothers

Dieser Beitrag wurde unter EREIGNISSE, DINGE abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ein bisschen Kopfrechnen: *