DIE FESTTAFEL MIT by Lassen

BlackWhite4

Ich bin vor ein paar Wochen vollkommen überraschender Weise von dem dänischen Hersteller by Lassen angesprochen worden, ob ich nicht ihren Kerzenleuchter Kubus in Szene setzen möchte.

Mich hat das Ganze sehr gefreut, da ich bereits im Sommer Euch in einem Beitrag die Designfirma mit den zeitlosen Accessoires vorgestellt habe.

Wartend, bis der Kerzenhalter wunderschön verpackt bei mir eingetroffen ist, habe ich mir einige Ideen saisonaler und neutraler Art überlegt was ich mit dem guten Designerstück anfange.
Hier nun das Ergebnis!

Neben dem Baum und den Geschenken liegt der besondere Fokus definitiv auf dem Essen an den Feiertagen und es geht nichts über einen schön gedeckten Tisch, an dem der Festtagsbraten verspeist wird.

Hier meine Tischdekorations-Idee mit dem Thema: Schwarz/Weiss im Wald.

BlackWhite1

BlackWhite3

BlackWhite6

BlackWhite5

BlackWhite2

Auf weissem Damast und schwarzen Tischläufern, mit weissem Porzellan und schwarz gepunkteten Servietten und Papierstrohhalmen kommt Kubus als Geschenk mit weissem Geschenkband daher. Nicht zu vergessenen der papierene Tannenwald als satt grüner Farbakzent.

Und da ich mich nicht entscheiden konnte, gibts noch eine zweite Variante in Grau/Weiss.

GrauWeiss2

GrauWeiss5

GrauWeiss1

GrauWeiss4

GrauWeiss6

GrauWeiss3

Für diese Variante mussten die Grippenfiguren aus Plastik meiner Großeltern sich einer weissen Lackierung unterziehen.
Kubus dient als Laufstall für das Christkind und Landeplatz für die Engels-Chöre. Und damit die Schafe auch was zu fressen haben, kommt Tannengrün auf den Tisch. Schnell noch das Besteck zum Bündel mit Kugel geschnürt und es kann aufgetischt werden.

So jetzt liegt es an Euch zu entscheiden, welche Festtafel Euer Favorit ist. Ich freue mich auf Kommentare im Blogbeitrag oder auf Facebook.

DIY
Euer Herr Michael

Bilder: Michael Sarreiter

Dieser Beitrag wurde unter EREIGNISSE, DINGE abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ein bisschen Kopfrechnen: *