KUNST UND MÖBEL AUF DEM LANDE

GalerieAngemaier21
GalerieAngemaier2

Eine Galerie zu eröffnen ist ein Wagnis. Eine Galerie für Antike Möbel, junges Design und Fotografie zu eröffnen ist mutig. Das ganze auch noch auf dem Land zu verwirklichen klingt vielleicht verrückt aber in dem Ort Winden der ca. 50km östlich von München liegt wurde diese Idee verwirklicht.

GalerieAngemaier1
GalerieAngemaier28

Die Eröffnungsausstellung der Galerie Angermeier steht unter dem Motto – Boheme & Bauernmöbel.
In einzelnen Räumen des von 1913 stammenden Kirchmoarhof werden Bauernmöbel, Midcentury Design, zeitgenössisches Schreinerhandwerk und moderne Fotografie in Dialog gesetzt.

GalerieAngemaier23
GalerieAngemaier4

Verantwortlich für die Inszenierung ist der Bühnenbildner und Stylist Martin Kinzelmaier der die einzelnen Objekte wunderschön und inspirierend in Szene gesetzt hat. Gespickt mit kleinen Details wie thematisch passenden Büchern oder Magazinen und Alltagsgegenständen werden für den Betrachter noch kleinen Geschichten im Kopf erzählt. So gibt es Beispielsweise ein Poetenzimmer ála Spitzweg oder das neuste „Badezimmer Spezial“ des AD- Magazins als Toilettenlektüre.

GalerieAngemaier29
GalerieAngemaier27

Die aktuellen Möbelentwürfe sind von YAK schreinerei, Thomas Kandler Moebel und Victor Foxtrot. Alle Designer geben den Materialien das Sie in handwerklicher Perfektion verarbeiten einen modern zeitlosen Aussehen.

GalerieAngemaier20
GalerieAngemaier3

Das Räume sind außerdem gespickt mit Fotografien von Jens Utzt der sich bei den gezeigten Arbeiten mit den Themen Holz und Wald auseinander gesetzt hat.

GalerieAngemaier7
GalerieAngemaier10

Ein weitere Besonderheit, ist ein Teil der Einrichtung der Frauenhofer Schoppenstube.
Die Münchener Kultkneipe musste in diesem Jahr Ihre Tür schließen und hat damit eine Loch in das Münchner Nachtleben gerissen. Hier findet die Erinnerung an länge Nächte, in der ehemaligen Stube eine neue Heimat.

GalerieAngemaier5
GalerieAngemaier6

Tom Angermaier sagt über seine Galerie: „„Ich möchte in meiner Galerie den ästhetischen und sinnlichen Genuss mit der Herausforderung verbinden, die die zeitgenössische Kunst bisweilen ihrem Betrachter abverlangt. Abseits und doch unweit der Großstadt soll die Kombination der Kunstsparten und des Nachtlebens diesen gewissen Mehrwert ergeben, den die Bohème schon immer ihrem Umfeld – ob es das wollte oder nicht – eingehaucht hat.“

GalerieAngemaier30
GalerieAngemaier17

Dem füge ich nichts mehr hinzu und empfehle einen Ausflug nach Winden (bei Haag) um vielleicht ein neues Stück für die eigenen vier Wände zu entdecken.

Weitere Infos gibt es über Facebook oder die Website.

DYO
Euer Herr Michael

Bilder: Michael Sarreiter

Dieser Beitrag wurde unter RÄUME, ORTE, DINGE abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ein bisschen Kopfrechnen: *