SCHON WIEDER EIN EAMES VIDEO!

Bild über madebysix.

Bild über madebysix.

Okay, langsam wird es etwas einseitig, aber ich kann diesen Klassiker aus den Eames-Studio nicht vorenthalten. Neben ihrer Tätigkeit als Designer und Architekten gibt es aus dem Hause Eames eine kleine Anzahl an Filmen, die meist mit einen wissenschaftlichen Hintergrund haben. Der bekannteste daraus ist der Film Powers of Ten von 1977.
Wir sehen ein Paar von oben, daß es sich auf einer Picknickdecke gemütlich macht. Von der Hand des Mannes aus beginnen wir unsere Reise. Zuerst zu fernen Galaxien und zurück in die Atome seiner Hand. Auf dem damaligen Stand der Technik konnte dieser Film nur aus fast vierzehntausend Einzelbildern zusammengestellt werden. Die meisten Bilder sind davon Farbfotos von Grafiken. So besteht der Großteil des Film aus Fotos von Fotos von Fotos. Aufgefallen währe es mir nicht. Ich bin nur fasziniert von der Idee, der riesigen Arbeit und der Präzision sowie der psychodelischen Musik.

PS.: Morgen geht es in die Ungarische Hauptstadt. Ihr könnt mir wie immer auf Instagram folgen.

Viele Grüße
Euer Herr Michael

Dieser Beitrag wurde unter RÄUME, ORTE, EREIGNISSE veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ein bisschen Kopfrechnen: *