HELLO AGAIN – STOCKHOLM 2013

Bild: IKEA

Bild: IKEA

Die Woche wird unbewusst zur skandinavischen Reise. Nach der letzten Ikea freien Geschichte über die dänische Möbelfirma HAY muss ich jetzt doch einen Beitrag über den Möbelriesen schreiben. Grund dafür ist die neue IKEA Stockholm Kollektion für 2013. Die exklusive Linie von IKEA sollte bei seiner Einführung vor einigen Jahren ein reiferes Publikum ansprechen. Um dies zu erreichen, stellt die Kollektion sich exklusiver dar. Es werden hochwertigere Materialien und Verarbeitungstechniken verwendet, in diesem Fall, echtes Nussbaumholz und Furnier, Narbenleder, Schurwolle bei Teppichen und für die Geschirrserie Feinporzellan und mundgeblasenes Glas.

Bild: IKEA

Bild: IKEA

Abgedeckt werden der Wohn-, Ess- und Schlafbereich der Wohnung sowie eine kleine Anzahl an Leuchten & Accessoires für Tisch und Bett. Stilistisch bewegen wir uns wie bei HAY in den 50er & 60er Jahren – was mit dem Midcentury Trend der letzten Jahre bei Antiquitäten zu tun haben mag.

Stockholm Kollektion: Meterware (als Kissen genäht) | Schrank mit Türen & Schubladen | Teppich | Esstisch aus massivem Holz/Nussbaum Furnier. Bilder: IKEA

Stockholm Kollektion: Meterware (als Kissen genäht) | Schrank mit Türen & Schubladen | Teppich | Esstisch aus massivem Holz/Nussbaum Furnier.
Bilder: IKEA

Bild: IKEA

Bild: IKEA

Das Nussbaumholz durch seine erdige Farbkommponente wird durch frisches Grün und Gelb bei Stoffen und als Lack bei einigen Kleinmöbeln eingesetzt. Ich finde die Kollektion sehr gelungen und sie macht Spaß auf mehr. Jetzt stellt sich nur noch die Frage, wie man die einzelnen Möbel in der eigenen Wohnung integriert.

Bild: IKEA

Bild: IKEA

Bild: IKEA

Bild: IKEA

Dieser Beitrag wurde unter RÄUME, DINGE veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ein bisschen Kopfrechnen: *